12 März 2018

Letter Journal 1

Über Elas Blog bin ich in eine Letter Journal Gruppe gekommen. Danke dafür :)

Die Gruppe hat 5 Teilnehmerinnen, von dene jede 1 Journal anfertigt, welches dann reihum zu den anderen zur Weitergestaltung verschickt wird, bis man am Ende sein fertig gestaltetes Journal in den Händen hält.

Für mich ist es das allererste Mal, dass ich ein Letter Journal gemacht habe. Ich benutze einfaches Kopierpapier, welches ich mit Gesso grundierte und so mein Cover und die beiden Doppelseiten (Cover-Innenseiten + erste/letzte Seite) gestaltete. Ich ging dabei ganz spontan vor und nahm so eine kleine Zeichnung mit, an der ich auf dem Weg zum meinem Arbeitsplatz vorbeikam: der fliegende Hund. Nachdem ich den Hintergrund vom Cover gestaltet hatte, übertrug ich den Hund auf ein Gelliprint-Papier, schnitt ihn aus und klebte ihn auf. Er bekam eine bunte Nase und das Cover eine Berglandschaft in ähnlichen Farben aus Papieren, die ich noch hier liegen hatte. Ich fand in einer alten Flow einen passend Satz für vorne und einen Stempelabdruck "Kreieren? Jederzeit! Haushalt? Hat Zeit" den ich auch sehr passend fand ;) Für diesen Spruch machte ich ein kleines Schild in Herzform. Dann klebte ich noch ein Stück Faden als Leine auf und umrandete die Konturen mit einem schwarzen Filzstift.
Umschlag vorne

Umschlag hinten



Dummerweise habe ich das Cover gleich auch auf der Rückseite gestaltet, aber nicht bedacht, dass nach der Bindung nur je die Hälfte zu sehen sein wird, nämlich ganz innen vorne links und hinten ganz rechts. Somit war meine Gestaltung dahin und ich musste mir etwas überlegen...

Dazu habe ich das Journal erst mal mit einer einfachen Rückenstich-Heftung gebunden und danach zu Ende gestaltet. Hier ging ich auch ganz spontan vor und zerschnipselte von mir gestaltete Papier, die mir gerade in die Finger fielen.

Umschlag gesamt mit Heftung


Umschlag innen und Seite 1

Letzte Seite und Umschlag innen 

Inzwischen habe ich in drei Letter Journals von anderen Teilnehmerinnen je zwei Doppelseiten gestaltet, aber dazu mehr demnächst.




MerkenMerken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen