30 August 2017

Sommerpost in Blau

Meine Sommerpost müsste nun zumindest in Deutschland angekommen sein, ich möchte aber noch nichts darüber schreiben, um den beiden Damen in der Schweiz und in Dänemark nicht die Überraschung zu vermiesen. Ich bibbere weiter gespannt, ob mein Beitrag gefällt.
In der Zwischenzeit zeige ich euch ein paar Arbeiten, die während des Ausbildungswochenende in Kunsttherapie entstanden sind. Am 5. und 6. August hatte ich eines der wenigen Praxisseminare, leider das letzte. Thema war Mischtechnik und Sabine Klug, unsere Dozentin, führte uns an eine Technik ran, in der wir in Serie arbeiteten ohne groß darüber nachzudenken, was wir gerade tun oder was daraus werden soll. Herrlich befreiend fand ich das, ich bin eher der spontane Typ, der sich gern vom Zufall leiten lässt. Um meinem Schaffen aber doch ein wenig Struktur zu verleihen, fing ich damit an alte Briefkuverts zu zerreissen und aufzukleben, nutze ein recht übersichtliches Farbspektrum und gab jedem Stück Papier ein paar Worte aus Magazinen oder Zeitungen, die mich ansprachen oder mit meiner gegenwärtigen Situation zu tun haben, mit auf den Weg der Entstehung. Hier zeige ich euch nun die Ergebnisse. Eine Technik, die ich auf jeden Fall noch mehrmals machen werde.










Diese ist auch noch fertig geworden, blieb aber ein Einzelstück





Kommentare:

  1. Liebe Bogi,
    dein toller Sommerstoff ist wohlbehalten im hohen Norden angekommen- vielen lieben Dank dafür! Da hat sich das Warten auf die Sonne auf jeden Fall gelohnt!
    Viele Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kristina, ich habe schon deinen Blogbeitrag gelesen ;) Ich freu mich, dass er dir gefällt :)
    Liebe Grüsse, Bogi in den Norden,
    Bogi

    AntwortenLöschen