02 April 2017

Herr F. im Frühling (Making of Mail Art Mini Buch)

Nach einem Ausbildungswochenende in Kunsttherapie bin ich eben völlig erschlagen nach Hause gekommen, habe mich aufs Sofa gelegt, um mich auszuruhen und bin 2,5 Stunden später wach geworden. Das Nickerchen hat sehr gut getan, aber meinen Beitrag über mein Mini-Buch erscheint erst spät am Sonntagabend...

Ich hoffe sehr, dass alle Mail Art Büchlein spätestens Samstag angekommen sind. Bei Eva & Gishlana habe ich mein kleines Buch schon entdeckt und freue mich, dass es gut angekommen ist!



Also vorab gesagt, ich bin ziemlich planlos an die Sache rangegangen. So mache ich es immer und lasse mich gerne von Zufällen und spontanen Eingebungen leiten.

Im Internet sah ich mir einige Videos bei youtube an, um Inspirationen und Ideen zu bekommen. Bei einem Video sah ich eine Technik, die mich sofort begeisterte und probierte sie aus. So entstand das Papier für den Einband des Covers.




Ich habe zuerst altes Packpapier zerknüllt und wieder aufgefaltet.  Anschliessend habe ich mit einer Rolle verschiedene Acrylfarben aufgetragen. Durch die ganze Falten entstehen richtig schöne Effekte! Aber das war mir noch zu langweilig, also habe ich mit weisser Acrylfarbe und einem alten Stück Rohr Kringel drauf gestempelt und zuletzt bin ich mit einem Perforierrädchen (habe ich aus dem Nähkästchen) hinübergefahren und kleine gepunktete Linien erzeugt.


 Bei Obi habe ich mir so einen Pappkarton für Blumen mitgenommen und daraus die Buchdeckel und -rücken zugeschnitten. Das Packpapier bekommt durch die Bearbeitung mit Farbe eine tolle Konsistenz und Haptik, so dass sich die Pappdeckel ganz einfach verkleiden liessen.



Als Kapitalbändchen habe ich eine hellgrüne Baumwollschnur ausgewählt und mit Leim angeklebt.


Für das Innenleben des Büchleins habe ich ein Taschenbuch geopfert :) Erst habe ich die Seiten zugeschnitten und dann mit Gesso geweißt.


Und nach langem hin und her 3 x 3 Falzblätter für gut befunden. Alle Doppelseiten gefalzt, zusammengelegt und festgeklammert.


Einige Seiten habe ich mit der gelli plate bunt bedruckt. Nachdem ich ein schönes frühlingshaftes Vorsatzpapier in das Cover geklebt habe, habe ich die Seiten mit einem roten, gewachsten Stickgarn gebunden.




Dann kam nochmal Leim auf den Rücken des Buchblocks und ein Stückchen Gaze, damit alles gut hält und zum Schluss in das Cover geklebt.


Letzte Woche Freitag saß ich im Wartezimmer meines Arztes und als ich so darüber nachdachte, was ich noch für die Frühlingspost erledigen muss, fiel mir ein kleines Gedicht ein, welches ich schnell aufschrieb. Zu Hause angekommen tippte ich es in meinen Computer und druckte es aus, um es anschließend nachträglich ins Büchlein zu kleben. So hat mein Büchlein dann auch seinen Titel bekommen ;) Als i-Tüpfelchen habe ich an die grüne Kapitalschnur aus dem Stickgarn noch einen kleinen Bömmel gemacht - fertig! Die Umschläge habe ich bunt getaltet, aber vergessen zu fotografieren, aber Eva und Gishlana haben Fotos - danke ;)


Habt viel Spaß mit meinem Büchlein, ich freue mich auf eure Post :)



Nachtrag: ich habe doch die Umschläge fotografiert 
wenn auch nicht gut sichtbar 
;)















Kommentare:

  1. toll, den entstehungsprozess deines büchleins mitzuerleben! man merkt, dass du dir viel zeit genommen und dass du tolle ideen umgesetzt hast. der umschlag ist so schön geworden und das kleine bommelchen ist wirklich nochmal zusätzlich eine kleine freude.
    mein making of wird auch bald kommen.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mano,
      vielen lieben Dank! ICh bin schon gespannt auf Dein Büchlein ;)
      Liebe Grüsse, Bogi

      Löschen
  2. Fantastisch hast Du Deine Buchauflage gestaltet --- wunderbar gemacht!
    Bin begeistert! Danke dass Du Dir die Mühe gemacht hast auch deine Vorgehensweise zu dokumentieren!
    Eine wunderschöne neue Woche!
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi,
      vielen lieben Dank! Gerne, vielleicht fühlt sich der/die ein oder andere davon inspiriert ;) Dir auch eine schöne Woche!
      Liebe Grüsse, Bogi

      Löschen
  3. Ganz super finde ich deine Cover-Gestaltung, besonders auch die Idee, mit dem Rädchen drüber zu gehen. Wie schön, immer wieder neue tolle Idee bei anderen Bloggern zu entdecken!
    Liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulrike, auch Dir 1000 Dank! Das Rädchen sollte nur immer fein sauber und nicht liegen oder im Wasser stehen gelassen werden... (mir so passiert), sonst rostet es bzw. die Acrylfarbe wird hart und es läuft auch nach säubern nicht wie vorher :(
      Liebe Grüsse, Bogi

      Löschen
  4. Liebe Bogi, herrjeh, ich war wenig bei der MailArt-Liste unterwegs und habe gar nicht gesehen, dass du bereits dein Making-Of eingestellt hast. Danke dir vielmals für dieses wunderhübsche Büchlein, das mich gut und heil erreicht hat. Samstag wird dazu gebloggt! Das ist wirklich überaus fein geworden mit den Seiten und vor allem den INnenseiten zum Weiterentdecken und suchen. So zart und spannend zugleich! Danke dir! Ich bin noch mitten am Werkeln für meins, aber ich bin ja auch die Vorletzte unserer Gruppe. Ganz lieben Gruß. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne, mich freut, dass mein Büchlein gut und heil angekommen ist. Bin gespannt auf deinen Blogbeitrag ;) Ich wünsche Dir noch viel Spaß beim Werkeln und freue mich schon auf Dein Buch!
      LG Bogi

      Löschen
  5. schön zu sehen, wie das ganze büchlein entstanden ist! ich mag es, wenn man sich so von idee zu idee hangeln kann. danke fürs zeigen!

    AntwortenLöschen
  6. hach, toll, noch den Entstehungsprozess so in Gänze zu sehen, Klasse... Was für ein schönes Büchlein. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen