22 Februar 2017

5 Minuten Collage Februar

Die liebe Ela hat im Januar angefangen und so wurde ich auf die Foto-Challenge "5 Minuten Collage" aufmerksam. Die Idee gefiel mir sofort, bin sowieso ein Freund der Spontanität und des Zufalls ;) Mein Kunststudium schloß ich damals im Fachbereich Fotografie ab, habe jahrelang versucht mir mittels der Fotografie meinen Lebensunterhalt zu verdienen. Freiberuflich arbeitete ich als bildende Künstlerin, nahm an Ausstellungen im In- und Ausland teil, war Mitwirkende bei großen Events wie der Photokina und hatte gar ein Studio, in dem ich Auftragsfotografie von Porträt bis Akt erledigte. Dann kam eine Zeit, in der ich leider sehr, sehr krank wurde, mein Studio und mein Atelier und auch meine Kunden verlor, die Kunstszene ist hart und ich fing auch dort nach 2 Jahren so gut wie von vorne an... Als dann auch noch das Finanzamt Schwierigkeiten machte, verlor ich meine Selbständigkeit und nahm es trotzdem alles positiv. Warum erzähle ich das alles?? All das hat mich dazu gebracht, den Pfad der Fotografie zu verlassen, bewusst und mit einem Lächeln auf dem Gesicht einen neuen zu betreten. Es brach ein neuer Lebensabschnitt an. Nun saß ich vor meinem Mac, las Elas Beitrag und dachte "och..das ist ja nett und schnell gemacht, hätte ich auch Spass dran" doch die Schwelle war so gross, dass ich erst in diesem Monat einsteige :D Es hat mir riesigen Spass gemacht durch mein Atelier zu streifen, mit Achtsamkeit meinen Blick schweifen lassen und gelbe & weisse Kleinigkeiten zu sammeln. Was habe ich gefunden?


  • eine alte Sicherung
  • Ikea-Regal Teile
  • ein Deckel
  • ein belichteter Rollfilm
  • ein Stück alte lackierte Eisenstange
  • Klebeband 
  • ein weisses Deckel-Inlay
  • eine Fotolaborzange
  • ein Engel

Kommentare:

  1. So cool! Diese 5 Minuten Kollagen habe es wirklich in sich. Toll!
    xo Michelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;) und es waren wirklich nicht mehr Minuten, die ich gebraucht habe :)

      Löschen
  2. Liebe Bogi,
    herzlich willkommen und ich freue mich sehr, bist du ebenfalls mit dabei:
    Liebe Grüsse
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. Bogi, das ist ja toll!! Diese alte Filmspule und die Entwickler-Klammer ... ich liebe diese Teile. Und dazu der Engel als Symbol-Figur ... Willkommen im Kreis der 5-Minuten-Collagen-Macher.

    Deine Geschichte hat mir eine Gänsehaut gemacht.

    Ich würde mich freuen, wenn wir in einer Gruppe sind bei den Frühlingsbüchlein.

    Liebe Grüße

    ela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bogi, ich weiß nicht, ob mein letzter Kommentar in den Weiten des Netzes untergegangen ist, deshalb schreibe ich dir noch einmal.
    Dein Einstiegsfoto für die 5-Minuten-Collage ist dir hervorragend gelungen. Die Filmrolle und die Klammer hätten auch aus meiner Sammlung stammen können, denn ich habe als Jugendliche damals auch meine Schwarz-weiss-Bilder selber entwickelt.
    Deine Geschichte hat mir eine Gänsehaut gemacht (das passiert nicht so schnell). Ich erwarte gespannt deine März-Collage und freue mich natürlich ganz besonders, dass ich dich inspirieren konnte.

    Mal sehen, was das Jahr noch so bringt :-)

    Ganz liebe Grüße

    ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ela, ich hatte die Moderationsfunktion für Kommentare eingeschaltet (nur aber wieder aus) deswegen war der erste Kommentar nicht zu sehen... Lustig, dass die beiden Dinge auch aus Deiner Sammlung stammen könnten, macht Dich umso sympathischer :)

      Löschen
  5. Interessant! Wann sieht man noch einen Rollfilm? Bei deiner Collage muss ich allerdings feststellen, dass bei dir noch mehr Winter als Frühling vorherrscht. Viel Spaß noch weiterhin.
    Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja stimmt, viel Frühling ist hier nicht zu sehen ;)

      Löschen
  6. WOW sehr interessant, welch schöne Collage! Besonders gefällt mir ja die Fotozange, das erinnert mich an meine Ausbildung, wo ich auch im Fotolabor ein Praktikum absolviert habe. Hach, das war eine schöne Zeit (vor mehr als 30 Jahren). ;-)
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße aus Heidelberg,
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. JA das waren Zeiten, nicht war?? :D Ich wünsche Dir einen schönen Montag :)

      Löschen