07 Dezember 2016

Meine Adventskarte

Gestern sollten meine Adventskarten bei allen lieben, kreativen Mitstreiterinnen angekommen sein. Die beiden Karten, die nach Österreich und die Schweiz gingen, sind mit etwas Glück auch pünktlich. Heute zeige ich, wie meine Karte entstanden ist.



Zu aller erst musste eine Idee her. Ich schnitt Papier in der vorgegebenen Größe zu und skizzierte den Stempel, den ich schnitzen wollte. Das Papier für die Karten kommt von meinem Skizzenblock, der hat recht schweres Papier und zwei aneinander geklebte Seiten sollten für Postkartendicke reichen.






Nun ging es ans Stempelschnitzen. Da ich bei Michaela im Workshop bereits Erfahrungen damit sammeln konnte, wusste ich schon, wie sich das Material verhält. Insgesamt machte ich zwei Stempel. Der erste (oben links) gefiel mir schon ganz gut, doch ich wollte, dass meine Männchen nur aus Linien bestehen und irgendwie störten mich die "gefüllten" Köpfe. Ich machte einen zweiten Stempel, da der Abstand zwischen Kopf und Körper beim ersten zu groß geworden wäre, hätte ich dort einfach die Köpfe noch ausgeschnitzt. Nach ein paar Teststemplern und einiges an Nachschnitzen war ich dann zufrieden.





Bei meiner Mutter habe ich mir eine Gelli Plate ausgeliehen und legte mit dem Hintergrund in Umbra und Lichtgrau los. Von meinem großen Skizzenblock knickte ich eine Seite in jeweils 3 Teile, die ich dann mit Hilfe der Gelli Plate bedruckte. So entstanden die Hintergründe für meine Vorderseite der Postkarte. Ich habe so richtig Spaß gehabt und werde den Gelatine-Druck sicher noch oft machen. 




Dann gestaltete ich die Rückseite der Postkarte. Mit blauer und lichtgrauer Acrylfarbe druckte ich weihnachtliche Stimmung aufs Papier. Toll, dass keine Karte wie die andere sein wird und jede ein Unikat -> ich liebe die Monotypie!!





Jetzt musste ich die Vorder- und Rückseiten noch ausgestalten. Vorne druckte ich mit einer recht transparenten Stempelfarbe ("Sand") die ersten Menschengruppen aufs Papier, später kamen dann in einer dunkleren Farbe (Brombeere) welche dazu, um ein räumliches Bild zu kreieren.







Die Rückseite dekorierte ich mit kleinen Lebkuchenmännchen, die die Karte in Adress- und Schreibfeld teilen, zu guter letzt schrieb überall "Mail Art Advent 2016" und eine große 6 drauf. Zusammen kleben, adressieren, abschicken - fertig ;)
Auch wenn ich keinen Rapport im klassischen Sinne, sprich ein Muster gestempelt habe, so bin ich doch sehr zufrieden mit meiner Karte. Sie erinnert mich an das Weihnachtsgetümmel in Einkaufsstrassen... Diese Menschengruppen sind sehr typisch für mich, ich zeichne und male sie oft und freue mich, dass ich sie nun auch stempeln kann!


MerkenMerken

Kommentare:

  1. Im Original ist deine Karte noch so viel schöner, gerade wegen der schönen Hintergrundstrukturen!
    Also doch Menschen - ganz sicher war ich mir nämlich nicht, es könnte auch ein Meer an Kerzen sein...
    Ganz lieben Dank nochmals für diese wunderbare Tagesüberraschung.
    Beste Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde deine Heransgehensweise und das Ergebnis, die schöne Karte, eigenwillig, interessant und sehr schön. Gefällt mir.
    Ach, du bist im im Jahreskurs bei Carla, fein. Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. gerade weil ich immer wieder überlegen musste, ob es Kerzen oder Menschen sind, die du auf deine Karte gebracht hast, finde ich sie interessant und wunderschön!! Ich liebe Gelli Plate Drucke und die 3-Dimensionalität, die du in die Karte gebracht hast. KLASSE !!!

    Liebe Grüße

    ela

    AntwortenLöschen
  4. Ach fein, hier kommt die Auflösung, wie diese wunderbaren Karten entstanden sind. Mein erster Gedanke waren tatsächlich Finger mit Fingernägel, und ich fragte mich einen Moment, ob das mit Fingern gestempelt ist. Geht nicht, das sah ich dann auch gleich, aber meine Assoziation bleibt, auch wenn ich die Karte jetzt ansehe. Vielen lieben Dank für dieses Kunstwerk! LG Christa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr Lieben, eure Assoziationen sind ja witzig. So habe ich meine Karte nie gesehen, kann aber Kerzen, als auch Fingernägel nachvollziehen. Ich freue mich dass trotz der Undurchsichtigkeit meiner Stempelei die Karte gut angekommen ist.

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank liebe Bogi für den kleinen Einblick in die Herangehensweise & Entstehung deiner Karten. Ich bin total begeistert!
    Ganz liebe Grüße
    Michelle
    Michelle

    AntwortenLöschen
  7. Deine Karte hat so eine Tiefe durch den Druck - hach! Wie fein, dass eine bei mir hängt! Danke!

    AntwortenLöschen
  8. Ihr Lieben, ich freue mich so sehr, dass meine Karte so gut ankommt - ich war sowas von unsicher :)

    AntwortenLöschen
  9. ...und GERN geschehen! Ebenso vielen lieben Dank für die wunderbaren Karten 1-17 die mich bis heute erreicht haben :)

    AntwortenLöschen