11 April 2016

Der Kampf mit dem Perfektionismus

Der Siebdruck und ich...ob wir jemals Freunde werden?? 

Diese Frage stelle ich mir nun seit zwei Wochen. Zuerst kam die rechtzeitig bestellte Siebdruckfarbe nicht, weil man mich vergessen hatte, dann ereilte mich eine blöde und hartnäckige Erkältung und zu guter Letzte wurde ich mal wieder Opfer des Perfektionismus. Ach herrje!! Warum auch war ich nicht einfach zufrieden frage ich mich gerade, denn nun sitz ich in dem Dilemma, dass ich so langsam aber sicher unter Zeitdruck gerate :( Was ist passiert?? Nun ich überlegte mir ein Motiv und ließ es anschliessend von meinem Plotter schneiden. Dann druckte ich mit dieser Papierschablone meine ersten Versuche und die waren zu meiner Überraschung ziemlich gut! (hätte ich nur vorher schon so gedacht *ggg)


Das erste Stöffchen war bedruckt und ich brauchte eine neue für die nächsten Bahnen Stoff. Dann fing das Dilemma an: mein Plotter wollte nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe und schnitt seltsame doppelte Linien oder zerriss das Papier bzw. den Fotokarton. Ich habe alles mögliche ausprobiert. Verschiedene Einstellungen der Schneideklinge und -geschwindigkeit, versuchte diverse Materialien wie Papier dick und dünn, ganz schwer, Folien - ach alles mögliche. Zeitweise dachte ich es klappt und dann versaute der Plotter die Schablone doch noch bei den letzten Schnitten :(


Als ich den schon bedruckten Stoff so betrachtete, dachte ich bei mir, dass alles viel zu unruhig wirkt. "Habe je genug Stoff und klappt gerade sowieso nix" dachte ich und machte mich daran, eine neue Schablone zu entwerfen und zu schneiden. Ja! Ich habe alles über Bord geworfen und von vorne angefangen!! Neues Design - neues Glück, zumindest war es ein Versuch :D Diesmal hatte ich mich für ein Ornament aus Tintentischen entschieden. Aufgezeichnet, eingescannt, eine Schnittdatei erstellt und dem Plotter befohlen, das Ganze auszuschneiden.


Das Problem habe ich noch immer nicht im Griff :( Ich kämpfe noch mit dem Gerät, glaube allerdings nicht mehr so recht an meinen Sieg... immerhin habe ich es nach fast einer Woche geschafft eine halbwegs passable Schablone zu erstellen und zu drucken. Der Druck selbst ist dann in die Hose gegangen und es gibt fiese große Farbkleckse - wuaaaahhh!!! Ich werde wahnsinnisch!!!




Ich habe dann irgendwann angefangen, die ausgestanzten Tintenfische, die der Plotter nicht zerschnippelt hat, zu sammeln. Vielleicht kann ich die ja zur Briefumschlagsdekoration benutzen ;)


Für alle lieben aus meiner Gruppe - bitte habt noch ein wenig Geduld... ich werde wohl auf ein einfacheres Motiv, welches ich mit der Hand ausschneiden kann, zurückgreifen. Ob das Tintenfische bleiben...mal sehen, ich fände es gut. Im Moment jedoch möchte ich einfach alles nur in die Tonne kloppen und nichts mehr mit Plottern und Sieben zu tun haben. 

Trotz alledem habe ich mir fest vorgenommen, diese Woche noch eure Stöffchen fertig zu bekommen, so dass sie alsbald in die Post können. Ich grüße euch lieb und atme mal ganz tief durch ;)













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen