21 Dezember 2015

Mail Art Adventspostkarten 2015 II

Immer wieder trafen und treffen hoffentlich noch wunderbare Exemplare der Katzenkunst bei mir ein! Nicht täglich, manche Tage mehrere, eine kam gar nicht an - doch alle sehr finde ich sehr beeindruckend! Bis heute sind es für mich was das Thema des Terapak-Drucks völlig neu und ich war ohne blassen Schimmer... darum haben es mir auch diejenigen Karten besonders angetan, die wie eine Radierung anmuten. Nr. 18 von ElviraNr. 9 von Kristina und die Nr. 19 von Moni haben mir gezeigt, dass ich mit ganzen einfachen Mitteln echte kleine Radierungen schaffen kann. Im Kunststudium habe ich Unterricht in Lithographie und Radierung gehabt, aber beides hat nicht so wirklich für mich zufriedenstellend funktioniert, als dass ich es intensiviert hätte.
Dieses mail art Projekt hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich möchte beim nächsten Mal auf jeden Fall wieder mitmachen ;)

Alle Katzenkarten der Adventspost zeigt Tabea hier

Nun noch über meine Karten:

Zugegeben, es war mein erstes Mal mit der Milchtüte und ich stellte es mir einfacher vor, als es sich zeigte... Die ersten Versuche mit Acrylfarbe, diese auch noch viel zu dünn, waren eher frustrierend als motivierend und wäre ich alleine gewesen, hätte ich zu diesem Zeitpunkt schon alles hingeworfen ;) Aber da ich mich mit der lieben Steffi zum Katzendrucken verabredet hatte, tüftelten wir so lange, bis wir ein zufrieden stellendes Druckergebnis hatten. Zunächst einmal haben wir eher aus der Not heraus - alle Milchtüten waren missglückt und keine mehr da - einen Druckstock aus einer mit Aslanfolie beklebten Hartschaumplatte erschaffen. Das Ganze haben wir durch meine Big Shot gedreht, damit es entsprechend dünn wird. Diesen Druckstock haben wir auf Acrylblöcke, geklebt, um leichter arbeiten zu können. Inzwischen mit Linoldruckfarbe ausgerüstet haben wir nach ein, zwei Durchgängen uns glücklich angelächelt und unsere Karten gedruckt. Ich habe teilweise mit der Big Shot gedruckt, teilweise habe ich mit dem Falzbein gerieben. Letzteres brachte für mich die besseren Ergebnisse. Mein Kätzchen war so klein geworden, dass ich die weißen Karten hier und da mit buntem Papier oder Aquarellfarbe aufgepeppt habe, ein paar wenige habe ich aber auch bewusst ganz "clean" gelassen.



Mir hat es am Ende so viel Spaß gemacht, dass ich nun Milchtüten sammele und ganz bald wieder drucken werde. Besonders toll fand ich die Karten, die wie echte Radierungen aussehen, wow! Ich habe es nach der Anleitung von Kristina probiert, was nicht wirklich klappte. Den Fehler habe ich aber mittlerweile entdeckt :) und ich bleibe dran! Die nächste mail art möchte ich gerne wieder mitmachen ;)


Ein riesiges Dankeschön an alle!
LG Bogi


Kommentare:

  1. ....es hat meeeega viel Spaß gemacht! Und ich freue mich schon auf die Frühlingspost,wenn wir wieder gemeinsam tüfteln! :)))
    Toller Blog, liebe Bogi und tolle Bilder!

    Tolle Bogi!!! :)

    AntwortenLöschen