30 Juni 2017

Schon wieder ein Vogel :)

Ich weiß gar nicht so recht warum, aber im Moment drängen sich mir die Vögel auf :D

Bei spark  summer! sind kleine Heftchen gerade das Thema von Carla. Sie werden aus einem Din A4 Blatt gefaltet und sind schnell gemacht. Etwa ein Dutzend habe ich gemacht und dann wie vorgeschlagen mit assoziativem Schreiben gefüllt. Da kamen die abertollsten Worte aufs Papier ;)



Ganz automatisch entstehen Ideen für kleine Geschichten, ich wählte eine aus, reduzierte die acht Seiten des Heftchens "Kreativ" auf wenige Sätze und fing an diese Geschichte in einem neuen Heft zu zeichnen.







Hier seht ihr mein Ergebnis






Ich habe einen Vogel!!!



28 Juni 2017

Vögelchen


Ich komme gerade nach Hause, bin ziemlich platt und freue mich aufs Sofa :) aber ich schreibe noch den versprochenen Beitrag. Wie ich ja bereits erzählte, war ich unzufrieden und die Tusche fiel um, so dass ich davon ab lies, weitere, einleinige Vögel zu zeichnen. Aber wenn ich sie mir nach 2 Tagen wieder ansehe, bin ich doch sehr glücklich mit dem Federvieh. Besonders einer hat es mir angetan: der gelb-schwarze, grummelige Vogel. Den werde ich mir einrahmen und aufhängen.

den mittleren rechts habe ich als Vorbild ausgewählt


Finler, Holzkohle und Druckbleistift

Pinselstift, Soft Pastellkreide, Pastellkreide

Tusche mit Zahnbürste vermalt

nochmal Pastellkreide und Tusche mit Holzfeder


mein Favorit gemalt mit Holzkohle und weicher Pastellkreide

26 Juni 2017

Einleiner

Nach kurzer Überlegung habe ich mich gestern wortwörtlich um kurz vor 12 beim online Kurs "spark summer!" von Carla Sonheim und Lynn Whipple angemeldet. Ein bisschen kreative Auszeit und Spielerei ist ja niemals verkehrt und befruchtet! In der ersten Lektion war die Aufgabe gestellt 25 Zeichnungen zu machen, ohne den Stift abzusetzten, sprich in einer Linie.

Elefanten, Vögel, Häuser, Vasen mit Blume und Katzen habe ich gezeichnet, ein paar mehr, weil es so einen Spaß gemacht hat ;)






Dann ging es darum eines auszuwählen und dieses10 mal mit verschiedenen Medien noch einmal zu zeichnen. Au weia...ich versuchte erst die Elfanten, war unzufrieden. Dann machte ich mich an den Vogel, der gefiel mir zwar, aber irgendwie war er es nicht...dann flutschte mir die Tusche aus der Hand und hat sich natürlich auf meinem T-Shirt entleert *grrrr* aber ich gab nicht auf und entschloss mich zu guter letzt eine der Katzen zu zeichnen. Nun bin ich eher der Hundemensch, aber die Katzen haben mir dann die gute Laune wieder gebracht :) Schon erstaunlich, wie verschiedene Medien den Charakter formen finde ich - schaut selbst:

benutztes Material




Ein paar von den Vogel- und Elefanteversuchen zeige ich am Mittwoch.
Habt einen schönen Abend :)





19 Juni 2017

Peu à peu

Immer noch beschäftigt mit der Einrichtung von Kabelli habe ich momentan leider wenig Zeit Kreatives zu gestalten. Doch gerne teile ich mit euch meine Freude über das Wachsen meiner kleinen Kreativ-Akademie ;) Hier könnt ihr mehr sehen

16 Juni 2017

Mein volles Bücherregal

So sieht es aus mein gefülltes Regal ;)

1000 Dankeschöns an alle, die mich so wunderbar beschenkt haben!


und ich wünsche allen, die das lesen, ein tolles Wochenende :)

09 Juni 2017

viele Gesichter

Die letzten beiden Wochen habe ich bei Lynn Whipples making faces online Malkurs teilgenommen.  Was für ein Spass! Immer wieder bringen mir die Kurse von Carla Sonheim so viel Freiheit und auch in diesem Kurs habe ich gelernt die Porträtmalerei von einer anderen Perspektive aus zu sehen und umzusetzen. Es sind viele wunderbare und überraschende Ergebnisse entstanden, von denen ich hier ein paar zeigen möchte. Ohne die Techniken, die vorgestellt wurden, hätte ich sie so bestimmt nicht gemalt. 28 kleine Formate habe ich auf die gleiche Größe zugeschnitten und werde sie demnächst zu einem Kursbüchlein koptisch binden.










07 Juni 2017

Wenn Träume wahr werden...

Zu aller erst einmal: das Sprachen-Hick-Hack hat ab jetzt ein Ende!

Sorry folks, I will write only in German from now on. This lets me write more authentically.

Zwar habe ich auch viele ausländische, vor allem amerikanische Besucher auf meinem Blog, die ich versuchte zu berücksichtigen, doch merke ich, dass ich in meiner Muttersprache viel authentischer beschreiben kann. Ausserdem kostet es mich weniger Zeit und setzt mich weniger unter Druck.

All meine Zeit und möglichst wenig Druck brauche ich dringend, denn ich bin gerade dabei meinen Traum wahr werden zu lassen: eine eigene kleine Kreativ-Akademie! Das alles ist eine total verrückte Sache. Ich meine damit die ganze Geschichte, wie es dazu kam, wie ich die Räume fand und warum ich mir das überhaupt erlauben kann. Die Geschichte will ich hier gerne einmal erzählen:

Selbstportait, kurz nach der gelungenen Operation
Ende des Jahres 2009 bekam ich Schmerzen im Bein, welche immer schlimmer wurden. Auch nach einigen Besuchen bei verschiedenen Ärzten und drei Kliniken gab es keine Diagnose, man konnte nichts finden...Im Januar brach ich dann zusammen, kam mit dem Notarzt in die Klinik und gleich auf die Intensivstation. Ich kürze an dieser Stelle ab, denn es ist sehr viel passiert. Neben der Diagnose entzündetes Nervensystem (MS) bekam ich auch mitgeteilt, dass ich sechs oder sieben Rippen und meinen Oberschenkelhals gebrochen hatte! Unglaublich aber wahr!! Ich verblieb dann ein halbes Jahr in der Klinik, saß plötzlich im Rollstuhl und wurde mit einem offenen Bein entlassen. Gute eineinhalb Jahre litt ich nicht nur unter der offenen Wunde, bis ein anderes Krankenhaus mein Bein wieder heile machte und zwar innerhalb von 3 Wochen! Klar, dass ich das nicht auf mir sitzen ließ, also nahm ich mir einen Anwalt und siehe da, nach 5 Jahren Prozessdauer boten sie mir wegen des Behandlungsfehlers einen Vergleich an. Damit ist die Frage geklärt, wie ich die Kreativ-Akademie anfangs finanzieren werde ;)

Schon mehrere Male hatte ich versucht ein eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen, aber entweder es scheiterte an meinen Finanzen oder an meiner Gesundheit. Seit zwei Jahren nun hat sich mein Leben verändert. Ich arbeite nicht mehr als freiberufliche Künstlerin, mache  die Weiterbildung zur Kunsttherapeutin und bin dadurch wieder mehr mit anderen Medien als der Fotografie zu Gange.
Das Erdgeschoss wir die Kreativ-Akademie
Malen, zeichnen, buchbinden, mixedmedia...alles macht mir riesig Spaß. Da habe ich mir gedacht, dass ich mein Wissen gerne weitergeben und unterrichten möchte und angefangen nach Gewerberäumen zu suchen. Ich fand eine tolle Anzeige und zeigte sie meiner Freundin Steffi, die mit mir die Weiterbildung macht und die ich hier auch dann und wann verlinke. Seit einiger Zeit treffen wir uns wöchentlich zum gemeinsamen Kreativsein, dabei reden wir viel miteinander und haben festgestellt, dass wir äußerst gut zusammen funktionieren. Und so fing eben alles an und wurde langsam immer konkreter. Ich rief den Makler an, wir schauten uns die Räume an und mir war sofort klar: ja, das mache ich! Dann ging alles ganz fix, ich unterschrieb den Mietvertrag, ergatterte die ersten Möbel über eBay-Kleinanzeigen - zwei richtig tolle Planschränke - gebrauchte Büromöbel von einer Bekannten und einen Kaffeevollautomat :) Ab 1. Juni bin ich dann offizielle Mieterin der Gewerberäume in der Ritterstraße 13 in Solingen und kann einrichten, aufbauen, vorbereiten. Das Eröffnungsfest ist für Ende August geplant, ich werde aber den genauen Termin noch mitteilen. In meiner Kreativ-Akademie möchte ich Workshops und Kurse zu vielen verschiedenen Themen für Groß und Klein anbieten, vielleicht auch ein paar kleine Ausstellung auf die Beine stellen. Ach Kinder, ich sehe es schon alles vor mir und kann mein Glück noch nicht ganz fassen! Hier sind ein paar Bilder meiner Räume:
Eingangsbereich
Raum 1 und 2 mit Blick auf WC und Eingang
Raum 2 von Raum 1 aus fotografiert
Raum 3, späterer Therapieraum
Raum 3